LibreOffice versus OpenOffice

LibreOffice ist OpenOffice plus.

Mein einem grossen „Plus“. Die freien Programmierer rund um OpenOffice waren nicht mehr zufrieden, wie ihre Beiträge zum OpenSource-Projekt „OpenOffice“ aufgenommen wurden. Vor allem die Programmierer bei Sun und später Oracle steuerten die Entwicklung. die freien Programmierer wurden ihrer Ansicht nach nicht genügend berücksichtigt. Zuerst entstand die „Open Document Foundation“, welche das Dokumentenformat festlegt und weiterentwickelt. OpenOffice und somit auch LibreOffice versuchen, dieses Dokumentenformat in ihren Programmen umzusetzen. Auch Microsoft musste dieses Format in Microsoft Office einbauen und dort wird es sogar recht gut unterstützt, wenn auch noch nicht in der verabschiedeten Version 1.2, sondern in der Version 1.1.

Nun arbeiten viele freie Programmierer, aber auch Entwickler, welche von Brasilien oder anderen Staaten angestellt wurden, treiben die Entwicklung nun voran. Endlich merkt man, das das Projekt Fahrt aufnimmt. Es gibt wirkliche Fehlerkorrekturen und bald auch neue Features.

Damit entwickeln sich die beiden Forks auseinander. Für mich ist klar, ich setze auf LibreOffice.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s